Icon der Stadt Haigerloch

Sehenswürdigkeit

Kunstmuseum Karl Hurm

Kunstaustellung Karl Hurm in der Ölmühle Innenansicht
Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern
Pfluggasse 8
72401 Haigerloch
Stadtteil: Haigerloch - Kernstadt

25 Jahre Städtisches Kunstmuseum Karl Hurm seit 11. Juni 2023 Sonderausstellung

Karl Hurm – Unbekannte Bilder aus der Sammlung Anni Hurm

Wer sich auf die einzigartigen Bildwelten des Malers Karl Hurm (1930–2019) einlässt, dem sind spannende Entdeckungsreisen für das Auge gewiss. In seinen Werken verband er mit viel Lebensklugheit, Liebe fürs Detail und hintergründigem Humor das Alltägliche mit dem Phantastischen.

Das Städtische Kunstmuseum Karl Hurm stellt mit der Sammlung Anni Hurm ab 11. Juni 2023 einen besonderen, bislang unbekannten Werkkomplex des Künstlers vor, der eine spezielle persönliche Bedeutung offenbart: jene Bilder, die er seiner Frau Anni (1935–2019) schenkte.

Einerseits rückt die Sonderausstellung Besonderheiten der Sammlung in den Mittelpunkt, andererseits will sie allgemein für thematische und insbesondere für ästhetische Qualitäten von Hurms Werken sensibilisieren.

Die Präsentation der Sammlung Anni Hurm steht im engen Dialog mit der Dauerausstellung des Kunstmuseums Karl Hurm.

Die Dauerausstellung im Städtischen Kunstmuseum Karl Hurm in der Ölmühle umfasst über 300 Exponate (Ölbilder, Zeichnungen, Materialbilder und Stelen). Dieser repräsentative Querschnitt aus allen Schaffensphasen seit 1970 bietet die Gelegenheit, vor Ort Bilder und Landschaft, Traum und Wirklichkeit vergleichen und genießen zu können. Ein Film über den Künstler ergänzt die Ausstellung.

Plakat_Sonderausstellung

Weitere Informationen zum Künstler

Der Künstler Karl Hurm (1930 - 2019), der im Haigerlocher Ortsteil Weildorf geboren wurde, dort lebte und malte, hat ein unverwechselbares Werk geschaffen, das tief im Raum Haigerloch und der nahen Alblandschaft verwurzelt ist. Vielleicht aber gerade deshalb haben seine hier angesiedelten magischen Räume und Traumwelten auch über die Region hinaus unzählige Freunde und Liebhaber gewonnen. Sein umfangreiches Werk, das ganz unterschiedliche Impulse der Moderne und Postmoderne aufgreift, ist in seiner Eigenständigkeit einzigartig und verwehrt sich dem vereinfachenden Zugriff der gängigen Kategorisierung des Kunstmarkts.
In mehr als 250 Ausstellungen seit der ersten Einzelpräsentation seiner Bilder 1972 in der Galerie „Die Schwarze Treppe“, Haigerloch fand sein Werk Zuspruch und Würdigung. Ausstellungen erfolgten in der Schweiz, in Österreich, Dänemark, England, Frankreich, Holland, Italien, Polen, Russland, Zypern, Japan, der Dominikanischen Republik und den USA, organisiert u. a. vom Museum of Contemporary Art, Chicago, von der Staatsgalerie Stuttgart und von der Sammlung Würth, Künzelsau. Werke von Karl Hurm befinden sich in Museen und Sammlungen, u. a. Buchheim Museum Bernried (Starnberger See), Kunstmuseum Albstadt, Landesmuseum Württemberg - Schloss Waldenbuch, Sammlung Ludwig Zimmerer Warschau. In der Sammlung Würth, Künzelsau ist Karl Hurm mit über 200 Werken vertreten.

Eintritt in die städtischen Museen

Erwachsene: 4,00 €

Schüler und Gruppen ab 10 Personen: 3,00 €

Hier geht es zur Homepage

www.karlhurm.de

Logo Albcard Erlbenispartner

^
Öffnungszeiten
Zurzeit geschlossen
Montag:
10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Dienstag:
10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch:
10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag:
10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Samstag:
10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Sonntag:
10:00 - 17:00 Uhr
und Feiertags

Gruppenbesuche sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. Sonderöffnungsgebühr 25,00 € (pauschal).

^
Parkmöglichkeiten