Aus der Gemeinderatssitzung am 04. Juni 2019


1. Vergabe für Bürgerpark Eyachaue zurückgestellt

Bereits in der vorangegangenen Sitzung berichtete die Verwaltung über die Ausschreibungsergebnisse, insbesondere des Los 1 - Kanal-, Wasserleitungstiefbau-, Breitband-, Spezialtiefbau-, Beton- und Mauerwerksarbeiten für die Arbeiten zur Freiraumgestaltung/Bürgerpark-Eyachaue in Haigerloch. Aufgrund der enormen Überschreitung der Kostenschätzung konnten die Arbeiten nicht vergeben werden. Im Rahmen der Vergabevorschriften hat die Verwaltung ein Bietergespräch geführt, das keine neuen Erkenntisse brachte. Der Gemeinderat beschloss nun die Aufhebung der Ausschreibung des Los 1 aufgrund nicht ausreichender Haushaltsmittel. Es wird nun eine freihändige Vergabe angestrebt. Sollte es hier kein annehmbares Ergebnis geben, wird die Ausschreibung für alle drei Lose aufgehoben und neu ausgeschrieben.


2. Freibadsanierung kann starten

Der Gemeinderat vergab die ersten Gewerke für den zweiten Sanierungsabschnitts des Freibads an die jeweilis günstigste Bieterin der Ausschreibung:
  • Badewassertechnik an Firma Powatec für 802.471,18 Euro
  • Edelstahlbecken an Firma HSB für 811.335 Euro
  • TGA-Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechnik an Firma MB Technik für 228.856,76 Euro
  • Rohbauarbeiten an Firma Reutlinger für 543.212,10 Euro
  • Pflasterarbeiten an Firma Winter für 180.063,70 Euro
  • Dachsanierung  an Firma Schwab für 191.434,60 Euro
Für die Badewassertechnik hatte die Fa. Powatec auch ein Pauschalangebot für 740.000 Euro abgegeben, was die Verwaltung zunächst zur Vergabe vorschlug. Aus den Reihen des Gemeinderats gab es hierzu jedoch Bedenken. Letztlich entschied sich der Gemeinderat dann für das oben aufgeführte Hauptangebot.


3. Straßen- und Feldwegeunterhaltung

Nachdem die Kosten für die ursprünglich angedachten Maßnahmen in der Straßen- und Feldwegeunterhaltung über den vom Gemeinderat bewilligten und verfügbaren Haushaltsmitteln lagen, mussten die Unterhaltungsmaßnahmen dementsprechend reduziert werden. So werden nun die Gemeindeverbindungsstraße Bad Imnau/Bittelbronner Wald und Sonnenhalde, in Gruol der Feld-/Radweg nach Heiligenzimmern, in Haigerloch der Radweg Hospach und die Treppe zur Tanzschule, ein Teilstück der Gemeindeverbindungstraße  Owingen/Stetten und der Feldweg Warrenberg, in Trillfingen der Gehweg in der Osterstraße, sowie in Weildorf der Feld- und Radweg zu den Tannenburghöfen saniert. Die Vergabesumme für Starßen- und Feldwegeunterhaltung 2019 beträgt 467.000 Euro.


4. Wartungsvertrag für BHKW verlängert

Der Wartungsvertrag für das BHKW der Kläranlage Karlstal wurde für zwei Jahre verlängert. Bestandteil ist die Instandhaltung mit Störungsbeseitigung.


5. Halle Hart bekommt Namen

Aufgrund einer Flyeraktion waren 18 Namensvorschläge für die neue Halle in Hart bei der Ortschaftsverwaltung eingegangen. Der Ortschaftsrat Hart und der Vorstand des Fördervereins haben über die eingegangenen Namensvorschläge abgestimmt und sich für den Namen „Eichwaldhalle Hart“ ausgesprochen. Auch der Gemeinderat folgte diesem Vorschlag, so dass nun der Name im Rahmen der Fassadenarbeiten an das Gebäude angebracht werden kann.


6. Mittel für die Verabschiedung der Gremienmitglieder bewilligt

Für die Verabschiedung der ausscheidenden Gemeinderats- und Ortschaftsratsmitglieder bewilligte der Gemeinderat nun Mittel in Höhe von 1.500 Euro.