Managementplan (MaP) für das FFH-Gebiet 7619-311 »Gebiete zwischen Bisingen, Haigerloch und Rosenfeld« – Bekanntgabe der Endfassung –

Regierungspräsidium Tübingen
MITTEILUNG vom Mai 2016

Managementplan für das FFH-Gebiet 7619-311 »Gebiete zwischen Bisingen, Haigerloch und Rosenfeld«
– Bekanntgabe der Endfassung –


Der Natura 2000-Managementplan für das FFH-Gebiet 7619-311 »Gebiete zwischen Bisingen, Haigerloch und Rosenfeld« liegt in der Endfassung vor und kann an folgenden Stellen zu den allgemeinen Öffnungszeiten eingesehen werden:

• Regierungspräsidium Tübingen, Referat Naturschutz und Landschaftspflege,Konrad-Adenauer-Straße 20, 72072 Tübingen
• Landratsamt Balingen, Hirschbergstraße 29, Zi. 320, 72336 Balingen
• Gemeinde Bisingen, Rathaus, Heidelbergstraße 9, 72406 Bisingen
• Gemeinde Grosselfingen, Rathaus, Bruderschaftsstraße 66, 72415 Grosselfingen
• Stadtverwaltung Haigerloch, Bürgerbüro, Oberstadtstraße 15, 72401 Haigerloch


Zusätzlich kann der Managementplan im Internet ab Mai 2016 unter http://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/44926/ abgerufen werden.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter:
www.rp.baden-wuerttemberg.de->Unsere Themen->Umwelt: Natur- und Artenschutz->Natura 2000-Gebiete: Was ist Natura 2000?
https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Natur/Seiten/Natura2000-Karte.aspx
www.lubw.de->Themen-Natur und Landschaft->Europäische Naturschutzrichtlinien
http://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/2911/


In dem Managementplan werden für die relevanten Lebensraumtypen und FFH-Arten die Bestände dargestellt und bewertet. Auf dieser Grundlage werden Erhaltungs- und Entwicklungsziele sowie Maßnahmen formuliert, die der Erhaltung der Lebensräume und Arten dienen sowie deren Verbesserung oder Entwicklung fördern.

Ein Beirat hat den Planentwurf mit den vorgeschlagenen Zielen und Maßnahmenvorschlägen beraten. Im Beirat waren alle relevanten Nutzergruppen (z. B. Naturschutz, Landwirtschaft, Forst) vertreten. Der Planentwurf wurde vom 08. Februar bis zum 04. März 2016 mit der Möglichkeit zur Stellungnahme öffentlich ausgelegt.

Nach Terminvereinbarung stehen Mitarbeiter des Landwirtschafts- und Umweltamts (Sachgebiet Naturschutz und Landschaftspflege) den Bewirtschaftern und Eigentümern für Einzelberatungsgespräche zur Verfügung.

Für weitere Fragen zum Managementplan wenden Sie sich an Frau Jäger:
Regierungspräsidium Tübingen, Referat Naturschutz und Landschaftspflege,
Konrad-Adenauer-Straße 20, 72072 Tübingen
E-Mail: silke.jaeger@rpt.bwl.de; Telefon: 07071/757-5217