Aktuell
Sie sind hier: Startseite > Aktuell > Geruchstagebuch
Bürgerhotline:  07474 694-444

Geruchsformular




Der Inhalt dieser Seite wird von der Initiative "Bürger informieren Bürger" (BiB) initiiert.
Ansprechpartner: Armin Bauer



Geruchstagebuch - Salzbergwerk Haigerloch-Stetten - Initiative "Runder Tisch"

Seitdem das Salzbergwerk Stetten auch als Versatzbergwerk genutzt wird hat es sich der Betreiber Wacker-Chemie zur Aufgabe gemacht, die Ängste der Bürger aus Haigerloch bzw. der Anwohner aus Stetten ernst zu nehmen und Maßnahmen zu ergreifen, um eventuell auftretende Belastungen in der Region zu minimieren bzw. zu eliminieren.

Bei einem seit zwei Jahren regelmäßig stattfindenden und von Wacker Chemie initiierten "Runden Tisch" mit Vertretern aller betroffenen Parteien werden Fragen der Bürger beantwortet, Maßnahmen zur Verbesserung der Gesamtsituation diskutiert (z.B. Staub, Geruch) und umgesetzte Maßnahmen von Wacker Chemie kommuniziert. Darüber hinaus werden auch eventuell nachfolgende Schritte besprochen.

Teilnehmer des "Runden Tisches" sind Vertreter der Ortschaftsverwaltung Stetten, der Stadt Haigerloch, der Bürgerinitiative Stetten, des Landratsamtes Balingen, des Regierungspräsidiums Freiburg (Bergbauamt), des TÜV-Süd und der Wacker Chemie Burghausen sowie als Gastgeber das Salzbergwerk Stetten.

Wahrnehmungen von Gerüchen führten in der Vergangenheit zu verschiedenen Maßnahmen, die die Wacker-Chemie in Stetten in den letzten 1-2 Jahren umsetzte (z.B. Nebolex-Anlage zur Bedüsung des Zugangs Clara-Stollen und Verlegung des Versatzbunkers ins Bergwerksinnere). Leider brachten diese Maßnahmen nicht den gewünschten Erfolg, was nun dazu führt, dass nächste Schritte am "Runden Tisch" diskutiert und umgesetzt werden müssen.

Ergänzend wird in diesem Zuge eine Empfehlung von offiziellen Stellen (Bergbaubehörde und TÜV-Süd) umgesetzt – die detaillierte Dokumentation aller Wahrnehmungen in der Bevölkerung der Stadt Haigerloch. Diese Informationen sollen in Verbindung mit Wetterlage, Windrichtung und Bewetterung des Salzbergwerkes zusätzliche Hinweise liefern, um weitere Maßnahmen einleiten zu können bzw. um festzustellen, ob bereits durchgeführte Maßnahmen den gewünschten Erfolg erzielen.

Die Anregung, diese Details zu protokollieren, führte beim Runden Tisch zu der Idee, ein Formular zu entwerfen, welches es jedem Bürger ermöglicht, die Wahrnehmungen von überall und zu jeder Zeit dokumentieren zu können. Deshalb wird nun dieses Formular auf der Homepage der Stadt Haigerloch zur Verfügung gestellt. Alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt sind aufgefordert, Ihren Beitrag zu leisten, indem Sie Ihre Wahrnehmungen zu Gerüchen hier ins Geruchstagebuch  eintragen.

Es ist wichtig, dies gewissenhaft und seriös zu tun! Deshalb ist es auch notwendig, Details zur Person verbindlich anzugeben, um ggf. für Rückfragen und Detailrecherchen zur Verfügung zu stehen.

Darüber hinaus ist vom Salzbergwerk Stetten ein Bürgertelefon eingerichtet worden, worüber auch eine direkte Kontaktaufnahme für diesen Zweck möglich ist.

Bürgerhotline am Standort Stetten: 07474 694-444

Bitte bedenken Sie, dass Sie dabei helfen, eventuelle Missstände zu beheben, damit auch weiterhin eine positive Koexistenz von Industrie und Lebensqualität in der Stadt Haigerloch möglich ist!